Premiere im FFT

am 16.02.2018 um 20 Uhr
Weitere Aufführungen: 17.02.18 um 20 Uhr / 18.02.18 um 18 Uhr

Pieces of Manifesto
Bößer / Szörényi

FFT Düsseldorf (Juta)

Adresse: Kasernenstr. 6, Düsseldorf

Wörter kristallisieren und nehmen Raum ein – sie werden zu Text, zu Texturen. Zum programmatischen Objekt. Das Manifest verdichtet per Definition, macht die Dinge dingfest.
Zwei Künstlerinnen – zwei Manifeste. Sie werden zu einer Stimme, werden zu einem Dialog, zu einem Kanon, einer gegenseitigen Befragung, zu einer Polyphonie der Aussagen. Ohne Text, ohne Sprache. Stattdessen begehbar, installativ und interaktiv, ein Manifest in Raumgestalt.
Während sich Karen Bößer mit choreografischem Blick dem Objekt zuwendet und ihre Bewegungssprache am scheinbar regungslosen Gegenstand exerziert, widmet sich die Bildende Künstlerin Beatrix Szörényi nicht ausschließlich dem rein Gegenständlichen, sondern der eigenen Performanz. Die beiden Künstlerinnen stellen in "Pieces of Manifesto" Performance, Objekt und Installation in einer exemplarischen Versuchsanordnung zueinander in Beziehung und legen damit die spezifischen Kommunikationsformen, Konventionen und Modelle ihrer Disziplinen bloß. Eine performative Rauminstallation, die als Hybrid gleichsam die Bedingungen des eigenen künstlerischen Schaffens und die Grenzen des jeweiligen Genres hinterfragt. Bößer und Szörényi legen die Fragmente ihrer künstlerischen Manifeste frei und bewegen sich leichtfüßig in den Manifestationen ihrer geschaffenen Objekte. "Pieces of Manifesto" spricht die Einladung aus, sie dabei zu begleiten.
Künstlerische Leitung | Choreografie | Performance: Karen Bößer 
Künstlerische Leitung | Mixed-Media | Performance: Beatrix Szörényi
Coach: Lise Brenner
Dokumentation: Susanne Diesner
Projektleitung: Anna-Mareen Henke
Management: Béla Bisom

Eine Produktion von karen boesser projects
Gefördert durch: Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
In Koproduktion mit dem FFT Düsseldorf
In Kooperation mit Lehmbruck Museum, Igor Metropol, Trafó


www.piecesofmanifesto.blogspot.de

The Formula of the Present / A jelen képlete

03 December 2017 – 21 January 2018


Digital Natives, Digital Immigrants 
15 years of <19 Freestyle Computing Competition /

Digitális bennszülöttek, digitális bevándorlók 15 éves a <19 Szabadfogású Számítógép Verseny 2017



New Budapest Gallery
1093 Budapest, Fővám tér 11–12., (Bálna Budapest)

The exhibitors include:
Zoltán Andrejkovics | Balázs Beöthy | Buttinger Lisa | Berg Eike | Ágnes Előd | Miklós Erhardt | Miklós Felvidéki | Dávid Gutema | Implausible Works (Agnus Szekeres, Lóránd Szécsényi-Nagy) | Kristóf Jurik | Gábor Kozma | Tamás Liszka | Fruzsina Marsalkó | Dóra Maurer | Dávid Mikulán | | Zsigmond Peternák–Máté Balogh | Clemens Schöll | Katarina Šević | Zoltán Szegedy-Maszák–Márton Fernezelyi | Tibor Szemző | Bálint Szente-Varga | Beatrix Szörényi | András Szőnyi | Bettina Szremkó | Andrea Sztojánovits | Máté Varga | Gábor Vecsei | Júlia Vécsei | Balázs Vecsey | Virág Vécsey | Raphael Vögeli | Tamás Waliczky | Brigitta Zics | Miklós Zsigó

Curators:
Bálint Ács | Márton Fernezelyi | Éva Kozma | Miklós Peternák

Pieces of Manifesto at Lehmbruck Museum

02. November 2017

Pieces of Manifesto (Excerpt)

Bößer / Szörényi


Zwei Künstlerinnen – zwei Manifeste. Sie werden zu einer Stimme, werden zu einem Dialog, zu einem Kanon, einer gegenseitigen Befragung, zu einer Polyphonie der Aussagen. Ohne Text, ohne Sprache. Stattdessen begehbar, installativ und interaktiv, ein Manifest in Raumgestalt. / Two artists - two manifestos merging into one voice, into one dialouge, into a canon of self-analysis, a polyphonia of statements. No text, no voice, but an installative and interactive manifesto expanding in the space. 

Liebe Freunde, Kollegen und Interessierte,wir laden Sie herzlich zu einem Ausschnitt aus unserem installativen Performanceprojekt "Pieces of Manifesto" im Lehmbruck Museum ein. / We are cordially inviting you to an excerpt of our installative performance project “Pieces of Manifesto” at Lehmbruck Museum. 


Einlaß: 19:00 Uhr
Lehmbruck Museum / / Plastikbar
Friedrich-Wilhelm-Straße 40
47051 Duisburg

Eintritt: 9 € erm  5 Euro

www.piecesofmanifesto.blogspot.de

Lehmbruck Museum Plastikbar

OFF Biennale Budapest 2017 - Gaudiopolis (The city of joy)

29. September - 05. November 2017

Flying Kayak /Repülő kajak 

Venue:
 MTA Konkoly Observatory
1121 Budapest, Konkoly-Thege Miklós út 15-17.

Artists: Albert Ádám, Cséfalvay András, Gosztola Kitti, Pálinkás Bence, Hegedűs Fanni, Ibghy Richard, Lemmens Marilou, Linke Armin, Szörényi Beatrix

Curators: Eszter Lázár, Edina Nagy

ONOMATO

January-March 2017 - Onomato - Working grant, Düsseldorf

Onomato Scholars Exhibtion 2017
4.–12.3.2017 
Opening: Freitag 3. März 2017 19 Uhr

Christian Ahlborn, Naomi Akimoto, Karen Bößer, Jule Companie, Wanda Koller, Laude yu Lee, Jan Lemitz, Elisabeth Luchesi, Irena Pascali, Stephen Reader, Beatrix Szörenyi, Lea Torcelli und Hanna Voget

ONOMATO Künstlerverein
Birkenstraße 97, 40233 Düsseldorf-Flingern

Interview with József Mélyi (english)

10/ 2016
I don't mean to impress - Interview with József Mélyi
in artmagazin online

Solo show


Superposition

11.09  - 17.10.2015
Tuesday - Friday : 12-18 h

Trapéz Gallery
Henszlmann Imre utca 3.,
1053 Budapest